Страница 1 из 1

An liebe Elisabeth Bauer und Ihre ganze familie

СообщениеДобавлено: 12 июн 2009, 17:09
ирина мария
Liebe Elisabeth, gruessgott!

Ich freue mich sehr, dass es Du am Apparat warst, ich habe Dich wirklich sehr vermisst! Mein Brief wird zu Deinem Fater auch adressier, weil es um gescheftige dinge wird gesprochen, aber, denke ich, Du bist reif genug, um die zu begreifen, Du oder Andrea, mit dennen man weiter, - weiter als andere in seinem Kreis, - schreiten kann. Wenn man will, naturlich.
Damals, im 95-m warst Du nur 11, Heute Du bist etwa 25. So alt ist die zweite Frau von meinem Bruder, und der zweiter Son von Ihm ist genau so alt, wie damals zein Erster. So, man sieht ein Kreis, und dadurch, wahrscheinlich, denke ich immer und immer noch an Euch, wie im 95-m.

Nur Heute geht es nicht um so einer Liebe = 95 (nach Russichem Alfabeth gezahlt), sondern um liebe zu Menschen, wo ich zwieschen Zeit zu einem und Einzigen Algorhythmus = 95 gekommen bin, den ich mich Euch mitteilen moechte. Wenn Sie wollen.

Also, ich war dazu gekommen, dass alles unschoenes im Leben kommt aus ... aus den Gesetz, und zwar, aus jedem Gesetz eines Landes, wo alle a-rhythmischen Kalender haben, oder - mistakes. Viel Fehlern im Kalender und auch in der Uhr.
Das ist keine nur - Gedanke, aber eine konkrete Idee um wie man zur Wonne kommen kann und darf: es gibt da, auf meinem Homepage der neue Kalender, - Matrix. Und auch dei neue Uhr, die so schauet wie ein Lotus aus.
Es gibt noch welche Ideen, die nicht nur zur Einzige Formule der Zeit einem man bringen, oder auch zu seiner eigene Formula der Schiksal. Better zu sagen - zu seiner Programm des Lebens. Und, - zu dem schnitt-punkt eines Lebens auch, mit Zahlen, natuerlich, um die Zahlen weiterschiben zu koennen, um vorwaertszuschreiten.

Du, Lis, stehst viel zu weit von diesen Dingen, aber Du weiss ganz genau, wie es im Leben sein koente. Ich nehme an, nach Ihrem Bruder Umkommen wurde das Leben der ganze Familia unter einer Frage gestellt.
Und mein Leben wurde auch dadurch durchgekommen, nach dem ich deinen Fater traff, - in diese schreklich fuer Euch und Ihm Zeit.

Heute, nachdem Ich schon meines Lebens Programm erkannt und fast erfuehlt habe, kann Ich mich auf deinen Fater und seine Frau nur freuen, wo die ganze Eure Familia wieder zusammen steht. Und dann, wahrscheinlich, wurde mein Erscheinen, von Euch allen, hoffe, als ein gute Mal heute erkannt, wer weis. Ich hoffe, wenigstens darauf, wo ich eine gite Neuegheit mitbringe und mitteile.

Weis Du, Lisi, wie u`blich es mir auch damals war, wo er fuer mich ganz frei sei, und was hatte ich am Ende: keine Aufenthaltsbewilligung mehr, die ich bei der gute Arbeit bei der Erzdiozoese gekriegt, und ich war gemein zu meinen Paartnern dort, wo die mit mir einige Arbeit gerechneten, - dass waere eine Entschuldigung vor Elisabeth Zaunbauer, meiner Scheffin im Bauamt, - Er hat mich, als eine Blueme, - von der Elisabeth Zaunbauer gegossen mehr als 3 Jahre lang, - auf die Strasse weggeschmissen hat.

Und wie: mit experimenten ueber meinen Gehirn, er weiss schon. Ich konnte in einem Monate zurueck zu meiner 2-zimmer - und- nich - teuere Wohnung im Zentrum kommen, aber er gipnotizierte mich so, dass ich darauf nur nach 3 Jahren gekonnen bin.
So dachte ich eine Zeit lang, bis... .
Bis ich zu meiner eigene Programm Existenz kamm. Und dann sehe ich: in seinem "Garten" waere ich die Idee meines Lebens nicht erkannt, eben mit Seinem Kreis, wo man mit Magia gespielt hat. Nicht, wenn ich drinnen auch waere. Kennte ich auch solch und lieben Leuten in Wien, und in S.-Peterburg auch, in Moskau.
Es gab damals viele solche, und es gibt noch viele Kreisen (auch Sekten, oder Ordens, wie masonen)... .
Sage, Lis, deinem Fater, dass erster Ding, den ich erfand, war so genannter Philosophiche Stein, - der Ziel von solchen Kreisen.

In wirklichkeit es sei ein SYMBOL von dem Koordinaten Systhem, aber, in Russichem, - so ein WORT. Sage "S-wort", und seist Du schon ein Mason.
Ein Wort, als ein und Einziger Schluessel.
Symbol XYZ + ,
Dies Mal " , " ueber Buchstabe "Z" in Russischem Alfabeth heisst "Й". Im Zahlen - ziffer 6 oder 9.
Dass waere 2006-er Jahr, - der Anfang von einer Grosse Welle der Zeit.

So das kommt man mit dem Schluessel zum Schluesse im Rechnungen der Zeit, auch zu Legenden, und zum "Kreuz und 69 = Jesus (auf R.)", wo GOD im R. heisst "Jahr". Zu ganz konkretten GOD: Jahr - rechnungen.
Un dann eine DATA - Dama "Maria" = 76, = ZEIT (im R.).
Sein, - Gottes Sun, - eine Secunde = 79 (Jesus).

Nach der Zeit - Geschichte kommt die Karte, - zum Erdens Axel und Ihre Kreuz, - Netz auf der Karte, der stimmtn nicht, als XY - kreuz gezeichnet/ Dann, - zum 0-Meridian, wo es ein Netz als XYZ - kreuz sei.
Dass sei - die wahrheitine symbolen kommen im Spiel, die TRUTH sei, - TREE (DREI auf R.), obwohl nur zu einem neuen Kalender, Zeit, zu einem Netz, der so schauet, wie die WIND - ROSE an.

Meridian 0 kommt dann durch Moscow, so den die war "der Garden" in den ich zu Rose kaemme. Uebrigens, Metro Station bei mir heisst "Botanical Garden". Dort gibt es ein Teich, wo Lotos bluet.

Im Kalender gibt es auch 0-punk, um von dem ein richtigen und rhythmischen anzufangen zu fuehren.
Eine neue Uhr sind in Patent - Buero ufgegeben.
Da gibt es meine Einladung mit dem zusammen zu beschaeftigen.

Heute gibt es nicht viele Leute d, die auf meiner Siete stehen, so wie meines Homepage's Fuehrer, beispielweise. Eben meine Bekannte aus "masonen-Logie" gibt es noch nich da, wo sie, - denke ich, - irgend einem Geheimnis nach laufen, wer weiss wass fuer eiz, - und so schnell sich aufzuhalten - es sei eine wierkliche Arbeit. So denn naennt man dennen als "Arbeitern".

Wenn, dann dein Fter soll wiessen, der einiger, - die Philosophie nach, -der zum Stein kommt, sollte Hiram heisen.
Schau nur, Lis, auf meinen Name, wenn ich nach meine Mutter Maria heisse, nach Faters vorname Ra-storgueva, und zusammen so: H.I.Ra.M. Der bewusste Hiram solte Bau-engineur und designer werden.

Dadurch bin ich eine Architektorin aus Russland, und Einrichtungs-Beratorin (designer) aus Wien, wo ich hatte damals ein Kurs abgeschlossen, bei WIFI WIEN, - mit Andrea gleichzeitig.

Und, wo es schon wieder ein Stilstand sich befand, denke ich an solche Leute, die sich als masonen fuhlen, oder einfach Geistigvorgesrittene sind, - an die orientiere ich mich, und dennen traff ich am ersten in Wien. Und der erste, - obwohl geheimlich, - war dein Fater, Lis.

Elisabeth, mein leibes Maedchen, begruesse von mir Andrea und sogar deine Mutter. Ich freue mich fuer Euch. Werde mich freuen von deinem Fater zu hoeren. Es geht um viel seriose Dinge, als man denken kann.

Ob Du ml Wassilissa traff. Die fehlt mir auch, so wie Du. Lass Sie von mir gruessen, und Ihre ganze Familia.
Sei gut und lebe woll.

Deine Irischka.
irinamariara@mail.ru
ISQ 396504589

Изображение

СообщениеДобавлено: 15 июн 2009, 15:51
ирина мария
Liebe Erich!

Nach dem Gesprech it Dir kriege ich, dass wir uns, - ein anderen, - doch, immer lieben, und es weniger um ein Libigo geht, sondern, ehe um eine ... Du bist fuer mich auch so, wie ein ... schnitt-punkt.
So wie ich fuer Euch, denke ich, wo Du selbe sagtest: es gebe grosse Enderungen bei Euch. Wuensche Euch damit zum Euhren Besten zu kommen.
Habe mich gefreut Euhre Stimme zu hoeren. So, als ob ich auch von Andrea gehoert habe, wo die Stimme von Lis klingt gleich, so, wie die von Andrea.
Werde mich sehr freuen von Andi auch zu hoeren, wo wir gut mal reden konnten. Heute sehe ich, was fuer eine Arbeit dies Maedchen gemacht hat, - Es hat Ihren Eltern zusammen gekriegt. Nicht ein Alter kan so etwas tun, und wenn, dann nicht sicher Er zum Erfolg kaemme, Sie aber doch!
Hoffe mit Euch in gute Freundschaft mich befinden, ob es moeglich waere. Und, Du, Erich, vermisse ich DIE Zeit.

Irina.

Изображение

СообщениеДобавлено: 19 июл 2009, 23:27
ирина мария
Meine lieben Maedchen.

Изображение

Изображение

Изображение

Изображение

Liebe Elisabeth, ob Du was von der Familia hoerst& Wenn, dann wuerdest Du, meine Liebe, Lissa von mir, bitter, gruessen! Ich wuerde gerne von dennen hoeren.
Liebe Andi, ich vermisse Dich auch. Mach es gut!

Irina.

СообщениеДобавлено: 05 май 2010, 21:38
ирина мария
Lieber Erich!

Meine Mutter laesst Dich gruessen!
Ich war bei Ihr heute, - Sie wohnt im Sueden, am Ufer, - und wurde von Ihr, wie immer, verwoehnt. Dann war Ich bem Mischka, und Er wurde verwoehnt von mir. So es geht bei allen, nehme Ich an, und auch bei deiner Familie.
Bist Du so net und guessest Du Elisabeth von mir, bitte, bitte! Wenn man Sih registrieren laesst, kann Er in meinem Forum schreiben, und auch Fotos beiliegen lassen.

Du hast recht: Mos- kwa ist meine Stadt. Ich habe waerend 4 Tagen Wien und Leute, auch meinen bekannten und lieben Leute, genossen, bin Ich meine Nostalgie nachgegangen, jede Ecke in Wien habe Ich sehr genossen, ... , also, dass Leben laeft weiter.

Ich habe es vor, - in einem Texten ueber Algorhythmus, da am Forum auf Deutsch, - mein eigenes Algorhythmus zu erforschen, wo es von Sternen hier (Egyptischer Atlas von J. Gevelij) auch ein Info sei.
Daduch mochte Ich gerne wiessen, wenn es moeglich waere, die infos von meinem Leben aus Astrologie hier zu erfahren. Bist Du so nett, laesst Du mir wiessen, wenn und was? Auser meinem Neuger, es geht um meine Erforschung, Du verstehst, jedoch.

Bis zum naechsten Mal.
Alles Liebe.

Изображение

Meine Mutter, und alle Meine, Du kennst
Irina Maria.

------------

Zu dem Gespraech ueber die Waerme in Spanien. Da kriegst Du die Antwort: Schnee in Mai, am 5.5.

СообщениеДобавлено: 12 май 2010, 13:56
ирина мария
Meine Liebe!

Es gibt fuer Dich, - kann sein, - etwas interesantes dort, wo ich mit Elisabeth ZAUNBAUER rede.
Kommst Du vorbei, bitte, schau Dir mal, was fuer einen algo-Schicksal wir hatten.
Es kamm alles zusammen mit der Geschichte von uns mit Lis Zaun-Bauer, und geht weiter zum Bauer, obwohl ales stammt aus der Philosophie her.

Bis dann, alles Liebe,

Irina.

СообщениеДобавлено: 30 май 2010, 07:30
ирина мария
Du, Erich? Du bist schon wieder der Schnellste gewesen!
Verstehe, ja woll.
Was ich nicht mitkriege, wieso so gerne tuest Du dich selbe rauben, diesmal so wie damals !?

Siehst Du aber auch, dass ich bei dir als dein Schicksal in der Adresse deines Geschaeftest aufgeschrieben bin: Waeringer 1090\ 57, so wie Maria Irina, 10.9\ 57.
Oder Du - als meins. Wie gesagt: meine Schnitpunkte waren am 7.3 als ich 50 war, im 7-n, als dein Geburtsdatum 7.3. 50, und 9 - 10 (Jan.) im 9-n. So, we auch mein Geburtsdatum 10.9. 7.

Mein Leben korrektiert Anderj, aund dein - Andrea.

Lebe woll, mein Lieber!

СообщениеДобавлено: 29 дек 2010, 14:54
ирина мария
Erich!

Unsere Mama ist gestorben. Am 22-en. Vor Weihnachten wurde Sie begraben.

Изображение

Изображение

Die Fotos am Schwarzen Meer im 2009.

СообщениеДобавлено: 29 дек 2010, 15:07
ирина мария
By Ihr zuhause, - in Marjino.
Drei Monate vor den Spitalen, wo sie, von Aerzten und dem System, umgabracht wurde, im Spital #119 (der Artz Agapov and sein Team - Killer).

Изображение

Изображение

Im Zentrum. Ein paar Jahre zuvor.

СообщениеДобавлено: 29 дек 2010, 15:25
ирина мария
Изображение

Изображение

Изображение

Fuchs (Lisiza = 77 + 124), 1933 von Avesten Kalender, war als Schiksal's Algorythmus von Ihr: im Alte von 77 Yahren, am 1o 24-en.

СообщениеДобавлено: 08 окт 2011, 07:32
ирина мария
Du, Erich, gruesse Dich!

Es gab nicht viel Zeit zu Dir vorbei zu kommen. Meine Schwester mag es nicht mehr ihre Zeit zu spenden, und Du auch es gerne haettest, wenn Du deine Ruhe hast.

Es ist schon in Ordnung, deine personliche Geschichte ist ausgeschlossene fuer mich, und ich darueber auch wenig denke, - auf meine noch irgendeine mo`gliche Liebesgeschichte. Denke ich gar nicht mehr darum. Deiner Tochter wegen, koennte ich sagen. Aber, ich bevorzuge denken, dass dem Wissen wegen zuerst.

Es geht um ganz Anders, und zwar.
Sei so lieb, lese den Text, heisst "An Maria, Margit, Nadja, Josef und alle lieben Leute".

Du erinerst Dich an eure Donnerstage - abende damals.
So ein Geheimnis gewesen!
Masonische Spiellerei? Will ich davon nicht so denken, sondern, glaube ich, doch, dass Du globaler denkst. As you used to be.

Dass Wissen, dass da, auf dem Page gibt es, war nicht nur meine Aufgabe gewesen, sonder auch Deine. Sonst, wozu sollte ich nach hause damals zurueckfahren?
Mein personliches Leben wurde desswehen gebrochen, denke ich, damit Du einmal das Wiessen weiter fuerst. Du, oder wer noch.

Aber Du, meine Liebe, mit Deiner Lebens-anstellung, mehr verstehst, als andere und als ich da zu sagen kann und darf. Oder auch nicht. Dir zu entscheiden.

Ich denke, dass ich das Wissen nach Wien bringen solle, oder auch nicht, werden wir sehen. In Wien nimmt man mich nicht zurueck, wo es ein Schluessel im Russischen und meinem eigenen Alfabeth gibt.

Meines habe ich in Dem viel und fertig gemacht.
Und heute lache ich nur, wieviel und wiegerne redet mann von heiligen oder sakralen symbolen, wenn dahinten steht ganz konkretes Wissen, dass hochst gebraucht wird. Und, uebrigens, nicht nur schoenes Geld mit sich bringen darf.
Alle moegliche Sekreten der planeten Geschichte sind abzulesen, um zu Wonne das leben zu richten, ohne Kriege oder so etwases.

Du hasst nicht nur mir das Wort gegeben. Und auch nich eins.
Und frage nicht wieso und warum gehst Du denen nach, wo Du selbst so ein grosse Esoteriker bist.
Verstehst Du, doch, was ich da mit allem meine.
Oder bist Du schon wieder Einer, der Schnellste, der erste Davongelaufender seist! ??

Alles Gute,

Irina Maria

СообщениеДобавлено: 17 окт 2011, 22:07
ирина мария
Изображение

Vom Philosophischen Stein ein Zeichnen hat dann Jeder, wo es um "XYZ+," geht ...

СообщениеДобавлено: 22 ноя 2011, 19:18
ирина мария
Lieber Erich!

Wir wolten bei Dir heiss und gesund essen, wo wir mal eingekommen waren. Du warst, wie immer, einer der Schnellsten, und das Essen, schade, unessbar und kalt. Und mit keinem Auswahl: kann man essen oder nicht, aber bezahlen darf.
Es tut mir leid Dir dass zu sagen, aber, es geht um Dich. Wass passiert mit Dir waehrend diese Zeit& Du bist immer so ein anspruchsvoller gewesen! Keine positive Verenderungen drinnen im Restaurant? Kein Spur von Weihnachten auch.
Ich wollte Dir einige architekturische Aenderungen anbitten, die Du immer in Deinem smartem Kopf immer hattest.
Wieso hoert man von Elisabeth, ob Sie noch am Leben? Du machst mir Sorgen, und Deine Geschichten ueber Andy auch. Ich moechte mit Dir reden, aber bestehe nicht mehr darauf: hoerst Du von mir nicht mehr. Eine Freundschaft fuer Dich sowieso bedeutet nichts, wenigsten mit mir.
Sei gesund!

СообщениеДобавлено: 08 фев 2012, 00:24
ирина мария

СообщениеДобавлено: 24 май 2012, 18:48
ирина мария
Meine Liebe!

Mit meinem herzlichen Beileid zu Dir und deine Familia.
Deine Mutter dies mal war an der Reihe.

Obwohl, leidet, wahrscheinlich, gerade der, der da bleibt. Uebrig, so zu sagen (dass meine ich ehe mich selbe).
Also, viel Mut Dir und deinen Maedchen. Ihr habt schon mal einen ihren sehr lieben Menschen verlohren, und das ist mir bis jetzt unverstaendlich, wie schwer es ihr und Du zu ertragen hattest. Damals, und bis Heute, denke ich mir. So ein Weh kann keine Zeit abnehmen.

Deine Mutter ging ihr Weg ganz schoen, auch deinetwegen, und Du weiss es, meine Liebe.

---------

Wir wollten gerade Dich zu uns einladen, habe ich Dich denn angerufen. Und liebe Maria sagte mir ueber deine St.-Mutter.
Am Sonntag, wo das Gewitter kamm, sagte ich meiner Schwester, dass es sei die Zeit, wo deine Mutter die Welten aenderte.

Uebrigens, klingt es nicht aenlich: Wetter - Welte?

Sei selbe gesund und mache es gut! Du darfs an Dich selbe mal denken, um auf dich mehr aufzupassen.

Lebe wohl!
Irina Maria.

Re: An liebe Elisabeth Bauer und Ihre ganze familie

СообщениеДобавлено: 10 янв 2013, 03:57
ирина мария

Re: An liebe Elisabeth Bauer und Ihre ganze familie

СообщениеДобавлено: 06 фев 2013, 00:12
ирина мария

Re: An liebe Elisabeth Bauer und Ihre ganze familie

СообщениеДобавлено: 24 фев 2013, 16:22
ирина мария
Dear Erich!

No idea, why I am writing to you, and why it is not in German. May be, like “let’s meet at a neutral site”.

As I know, at the moment you are retired. Good for you. I am glad you have got a rest and, at last! – there is more time to enjoy your personal life. Good for you, but … does it mean I have lost forever the only facility to see you, even for a couple of minutes?
I asked one friend of mine, - so far she might see in a different way, you know how it goes, - your Aunt did in the same way, - and she told me you are alone, have your grand-child - girl from Andy, and you are very happy. I am happy too, in case you are happy, you are alive and well doing.
Actually, I gave you that call, at 19/2/2013, to hear your “Jah, bin ich”. As a reason I’ve got a question about that place of our vacation in 1996. With Andrea and Lissy. What place that was? That vacation has been a rubicon for our relationship, although there had been no reasons one could see.
I remember the feeling, which I had already got to the vacation – time, the feeling you were going away from me. That feeling seems to be similar to a nostalgia, but in that way: you are still here, nothing wrong happens, but you know for sure there is a separation in the future. It takes your mood down. And you are looking for the reason, and ecco! - the reason is soon for your nose.
While coming back home, after several years, I’ve got the answer. But, at first should I‘ll tell you the way I went to that answer.

Because it turned out to become an answer for many and common questions of the … Philosophy. Actually, that was the question (eine Frage den Massonen) of masons, which was supposed to find (following the story of the Ph. about an Architect of king Solomon named Chiram). And our personal story had been to come down, to 0-point. Hope, for it to have a chance to go on.

The same with my own 0-point (Schnittpunkt), because the algorhythm of Chiram for me was just a program to die, at my 50. If Andy has ever told you, you know, that I learned Design (Einrichtung Beratung) at WiFi Wien, so then, it means, I was to do that Course, while having “Chiram’s” algo, because he was “civil engineer and designer of Solomon’s pyramids”. I was only “civil engineer”, my “Solomon = 109” was my Day of Birth. And your – and-my address in Wien, 1090. Your address made more resonance to my life: 1090, Waehr. 57. As we both know, “Wahr.-heit” of the Philosophy is the Ph. Stone.

Yours day “7.3. 50” made the storm – resonance for my life, because, as I have figured it out later, you, as Youself, were bearing the info of my last day: at my 50, at the date 7.3, on your 57, I was supposed to die to the 7 Marth, 2008 (still 2007). Therefore me was given a chance to pull the death away. But that I had to do away from you. You was given to me to ruin all my happy-land at Rosauer Laende. Symbol “rosa” will play as well. At the Map, as coordinate – system XY + Z. Later about this mark “Wind – Rose".

One goal of the Key – System is following: one’s 0-point, time to die, for it to be changed. But not automatically, - hand-making somehow, - with those instruments, as I’ve found it out while having the Key. For me to get the Null through. But to the time I’ve got some knee-problem. The God is a Jocker: one is supposed to get through his 0-point, to have a chance, as an Electron, to jump up!
That story of Chiram – my life’s destiny, written in my name: Kh-Ira-M., or H.-I.-Ra.-M. Mother’s name is supposed to be as following the name, it is “Maria”, and the virgine’s surname, as it was Ra (Rastorgueva). Ch-i-ra-m. Later here I am going to show you the way how we, two of us, became an actors in that Program (algorhythm – prophesy).

At first there was found the key from … - you won’t believe, but they call it “philosophic stone”, - as I have got it, in 2001, - that Key–word (imagine, just a Word!), - that was an enlightening, and I didn’t know what to do and where to run with it. Actually, that Key is known as “XYZ+,”. In Russian it is a word. One of the worsiest, means “cock”.

Eine Huene (1957) has got a Brilliant, “pure water”. And then - a life “under-water-line”: no job, no other interests, except that race for “what it is about”. It fucked me all the time until I ‘ve got the whole System and it’s all instruments. Actually, there is no man to understand such a behavior of his spouse (bestimmt keine Lebensgefaehrte) and to stand it out. Somehow, unconsciously, I might had knew that.

The closer came to me the time of making the main part of the life-program, the stronger was the nostalgia – feeling. From Ffuture to that Time. I would have never refused from my happy-life at the Building – buero at The Erzdioeziose, but through You. I would have never got to the WIFI, but through our separation. One should go to his (her) destiny, ... which is written in his (her) passport.

Well, I was gone for the “0”, to get it and to get myself saved. Just as in a tale about “an egg”. Therefore i have got, - absolutely unplanned for me, - a new Alphabet, 8 x 33. Then, to 2002, I’ve got new Calendar, at which I want you to have a look. Your opinion, dearest Erich, would be very important for me.
There is no love in my life, except my family. There is no job to do, except the new Calender and Whatches, what are supposed to bring Rhythm in people's life. Right Word from the law. It does, works, i checked it out many times. Last one with Papst retiring's events and those number 666, written as a prophesy for the Jear 2013. My Matrix Rhythm (Calendar) works! Even being non-official. ...
In some way i am free now, and as well i am retired.
I need some treatment in Heilstoilen, and therefore that, schon-wieder! that nostalgia - feelings about our happy-like-family time, which came to me in such an intensive way, while i had a look at the map of Austria. It is near to Salzburg. I am remembering that time and started with the letter. I should confess, i still miss you, our time being together. All of us, even if Andy wa wating for a breaking moment. As she said.
I remember Lisy war in a strange mood on the way back, just like a reflection of mine in a mirror. I loved her very much. And i missed her for a long time.
--
I wanted to make a friendship to Andy. After i left you. I saw her, thought about her, and bought a book "10 Manuskripten" of Redfield for her. I brought it to the WIFI, she was there, but i could not come to her with the book. I presented it to someone else, no idea to whom.
I am glad, she is doing well, and i wish her all the best. And for you. And for Lisy.

Irina Maria.

Re: An liebe Elisabeth Bauer und Ihre ganze familie

СообщениеДобавлено: 25 фев 2013, 22:29
ирина мария
BAUER. Schluss oder Schluessel.
There is a number 73 in your family-name, in Russian:

Бауэр= 2 + 1 + 21 + 31 + 18 = 73.
Эрих = 82 (key == . ключ)
------------
Key - "73".

--------------------------------

Lieber Erich!
Ich wuensche Dir the Formula vom deinen Leben: "Leben (73) durch 82 (Jahre)".
Geschrieben in deinem Namen.

Fuer mich war es so damals geschrieben (neben mir): "конец = 73 (7.3 im Jahre 2008) или ключ = 82": " Schluss oder Schluessel".
Schluss 7.3. 2oo8, aber, zuerst Scluss mit Erich = 73 + 82 = Bauer.

Und, schau Dir nur da oben ein Photo an: Storch - Vogel (АИСТ = 50, птица = 73) und Hause - Numer 11.
Von dort bis meine 50 Jahre blieb genau 11 Jahren.
Dein Symbol, nach den Zahlen deines Pasports, auf Russischem, - "Storch", nach den deinen "50. 7.3".

Nach meinem Kalender dass Datum von meinem Schnittpunkt "7 Maerz 2008" hiees 1 Maerz 2007, wo ein Jahr startet von 22 - 23 Maerz. Datum 7.3. 2008 wurde von meinem Matrix (Marzinen) Kalender so geschrieben: 1/12/ 5. Eine neue grosse Welle des Zuklus faengt ab 11/8/ 2005.

Nachlaessigerweise zu schreiben: 1.12.7.
Also, die Zahl 127 steht in meinem Familien-Namen "Расторгуева = 127", und "50" - in anderem: "Хорохордина = 50".
(Horohordina = 50 + 161 = 211, oder "o-point im 50", das Datum "211, als 1/12 (Matrix) oder 3/7 (im laufenden Kalendar)").

Insgessamt die Zahl 155 in Deinem Namen "72 + 82 = 155", gibt auch in meinem Namen "Irina = 54 + 101 = 155".
Sieh dich in mich, als ob in einem Spiegel?
------------

Noch ein mal:
Nachlaessigerweise aufzuschreiben: 1.12.7. Also, die Zahl 127 steht in meinem Familien-Namen "Rastorgueva = 127", und "50" - in anderem: "Horohordina = 50". XР. Nach religiosem – Pesche. Deine Pesche. Logisch: wo es einen Vogel gibt, gebe es auch einen Fisch.
Insgessamt die Zahl 155 in Deinem Namen "72 + 82 = 155", gibt auch in meinem Namen "Irina = 54 + 101 = 155". Sieh dich in mich, als ob in einem Spiegel? Nach religiosem – “Christus” (zwieschen – Symbol): 155. Auf meinem Russischen.

-----------------

[img][img]http://pikucha.ru/iaIvc/thumbnail/%D1%87%D0%B5%D1%80%D0%B5%D0%BF%D0%B0%D1%85%D0%B0+%D1%81%D0%BE+%D0%B7%D0%BC%D0%B5%D1%91%D0%B9.jpeg[/img] [/img]

[img][img]http://pikucha.ru/iaIvz/thumbnail/%D0%B3%D0%BD%D0%B5%D0%B7%D0%B4%D0%BE+%D0%B0%D0%B8%D1%81%D1%82%D0%B0+11+%D0%B4%D0%BE%D0%BC%D0%B0.jpeg[/img] [/img]

Re: An liebe Elisabeth Bauer und Ihre ganze familie

СообщениеДобавлено: 22 мар 2013, 17:46
ирина мария
Liebe Lisi, ich begruesse Dich!

Jetzt wiess ich, wo wir mit Dir auf dem Bild aufgenommen wurden. In Bad Gastein! Oder - der Stadt Bad Hofgastein.
Dies mal, mit meiner Schwester, wo wir zum Stubner-koegeln gekommen waren, erinnerte ich mich das ganzes Bild: da kommst Du raus mit Ski, dort macht sein "Crisler" auf dein Fater, ich befinde mich inzwieschen.
Oben aud dem Berg habe ich die alle Pisten mir angeschaut: wou, unglaublich, dass ich je runter mit ski gefahren war!

Runter faehrt man zum Angertal, und dann - nachhause, ins Hotel. Diesmal hatten wir ein spa-hotel genommen, "Astoria", - es wird Heute dass Baden mehr gebraucht, als skifahren. ... Und Heilstollen auch.
Jetzt sehe ich clar dass Bild von damals: wir sind nach einem Ski-fahrt beim essen, und dein Fater genisst das Leben in den Stollen, heimlich. So schlimm ist er nicht, ihn langweilte die ski-geschichte, und dich am Berg kann er nicht allein lassen, hat er den Lust an Heilstollen erloesscht. Und, bei reinem Zufall, am Abend, hat er mir darueber erzaehlt.
Gut war es, auf dass ganze mich zu erinern. So, wie ich mich mit euch mal wieder getroffen hatte.

Wir waren im Tutzing beim Doktor auf einer Sprechstunde mit Tania, und danach auch im Salzburg gewesen. Schoen hat man es bei euch.
Bei uns ist es noch immer Winter, und zwar, eins den starken.

[img][img]http://pikucha.ru/iaIuO/thumbnail/%D0%B7%D0%B8%D0%BC%D0%BD%D0%B8%D0%B9+%D1%81%D0%BA%D0%BB%D0%BE%D0%BD+%D0%B3%D0%BE%D1%80%D1%8B.jpeg[/img] [/img]

Re: An liebe Elisabeth Bauer und Ihre ganze familie

СообщениеДобавлено: 10 сен 2013, 01:20
ирина мария
Lieber Erich!

Ich freue mich, dass Du heute in Steiern wohnst und so gluecklich bescheftigt bist.
Diesmal dadurch fuehlte ich mich, - endlich! - gluecklich und frei von Dir, als ob ich schn wieder im meinen gluecklichen 1994-m gewesen. Ein Sonnen - Zyklus in 19 Jahren. Noch dazu, wir wohnten im Hotel "De France", wo man sich gleichzeitig in France und unter die Zeiten von Franz Josif befindet.
Gott sei Dank, der erster Tag in Wien war Sonntag (meine Schwester hat keine moeglichkeit mich ins Geschaefte zum Einkauf druecken) und wir haben die Stadt Wien den ganzen Tag genossen, angefangen vom hervorragenden und ueberfluessigen Fruestuek.
Dies mal habe ich sogar vergessen, dass das Hotel fast am Waringer Strasse steht, ich habe nur den UNI gespuehrt, und den Grass-wiesen vor der Votiev Kirche, und auch im Stadt-park, wo wir, als Studenten von der Uni, unsere Zeit verbrachte. Habe ich Dir nie meinen lieblings- platz gezeigt, wo ich am Grass schlaffte damals?
Man sieht, dass Wien verschoente sich riessig! Ein mal, - nicht diesmal zwar, - duerfte ich in der Karls-Kirche, von oben, die Stadt anschauen, und, zwar, kostenlos, weil ich fuer die Kirche damals gezeichnet hatte.
Nach Belvedere - anschauen waren wir bei der Kirche den Heiligen Nikolaus. Keine Menschen und wahnsinn heiliger Lueft im Umgebung. Bei unz der Heiliger Nikolaus wurde Wunder-schaffer ganannt, und dass haben wir mit Tatka zu spueren bekommen: am Abend, zufaeligerweise, haben wir zwei Karten in das Opern-Haus gekriegt, auf die tradizionellen Offenen Tueren.
Luestig war es drinnen, - in dem, wo das Saal hat gesungen. In so eine weise habe ich auch in Wiener-Opern gesungen. Mit.
Und, - was ueberhaupt unverstaendlich sei, - habbe ich Wienerisch verstanden. Schoen ist die Sprache, sehr lieb.
Gluecklich kammen wir ins Hotel.
Am naechsten Tag war es schwer: schopping. Dass ist lieblings Zeit - Verbringen von meiner Schw.
Ich wuenschte mir, seit ich wieder nach Wien komme, so ein unabhaendlichen-von-Dir Mal. Obwohl ich Dich sehr gerne sehen wuerde, diesmal habe ich nicht gewartet, dass ich Dich treffen kann oder muss.
Ich weiss, dass Du heute mehr gluecklich bist als in deinem Feinkost-Geschaeft, mehr zu Dir selbst, und bin ich damit auch zufrieden. Obwohl, wuerde ich sehr gerne mit Dir in deinem neugebauten Haus gelebt. OK, im einen anderen Leben, wahrscheinlich, ein mal.
Alles Liebe.

Re: An liebe Elisabeth Bauer und Ihre ganze familie

СообщениеДобавлено: 10 окт 2013, 23:25
ирина мария
Dein Algorhythmus von "Dama Pick": 3.7.50.
In dem TUS = 50 mit dem Numern "11": 11 + 50 = 61.

Ab 62 Jahren bist Du von dem Algorhythmus frei geworden. Und dadurch bist Du, Erich, frei von der Adresse ...


topic845.html

Re: An liebe Elisabeth Bauer und Ihre ganze familie

СообщениеДобавлено: 25 апр 2015, 12:29
ирина мария